Nutzung von Social Networks in unabhängiger Studie erfasst

Die Universität der Bundeswehr München hat zum Jahreswechsel 2007 / 2008 die private Nutzung von Social Networks in Deutschland erfasst.

2.650 Teilnehmer beantworteten Fragen zu Themen wie:
– Häufigkeit der Nutzung von Social Networking Systemen (SNS)
– Anzahl an Kontakten in einzelnen SNS
– Wer initiierte den Kontakt 
– Wie werden die Funktionen in den SNS genutzt 
– Wie ist die Meinung der Nutzer zu Werbung in SNS und zur Weitergabe von Profildaten aus 
den SNS an Dritte
– Mögliche Gründe für einen Austritt aus einem SNS
– Erfolgsfaktoren der SNS: Warum wird ein SNS bevorzugt genutzt
– Allgemeine Fragen zur Internetnutzung und zur Demografie

Hier einige ausgewählte – aus meiner Sicht interessante – Erkenntnisse:

  • Die Ergebnisse haben einen erheblichen „Studenten-Bias“
  • StudiVZ liegt in der Nutzung noch weit vor den anderen SNs Facebook, myspace, lokalisten, xing, LinkedIn und Feierabend (!)
  • Es werden durchschnittlich 2,21 Netwerke genutzt, aber 5,78 Plattformen sind bekannt
  • Ein Xing-Nutzer hat im Schnitt 98 Kontakte, aber nur 14% haben mehr als 150 Kontakte
  • 20% würden ein Netwerk wegen zuviel Werbung verlassen
  • Hauptgrund für das Verlassen von SNs sind allerdings die Freunde, die das SN nicht mehr nutzen oder generell kein Interesse mehr
  • 17,8% wollen sich über die Teilnahme in SNs „ selber präsentieren“

Die Ergebnisse zum Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.