Pimpyourbrain

Facebook löscht München-Seite mit der Begründung „Städte sind Orte“

Zugegeben, über dieses Vorgehen war man dann doch auch bei uns etwas überrascht: Mitte Februar 2012 war die Facebook-Seite der Stadt München unter www.facebook.com/muenchen plötzlich nicht mehr erreichbar. 400.000 Fans griffen ins Leere.

Was war passiert?

Facebook Orte

Laut einer Meldung der Stadt München hatte Facebook die Seite gelöscht, weil Städte keine Unternehmen, Organisationen oder Institutionen seien, sondern Orte. Und als solche müssten sie eben auf Facebook auch angelegt werden. Facebook scheint den „Wildwuchs“ aktuell etwas bereinigen zu wollen. Und so kam auch München unter die Räder.

Geeinigt hatte man sich auf die Einrichtung einer neuen Seite facebook.com/stadtportal.muenchen. Die 400.000 Fans sollen wohl portiert werden. Darauf sind wir mal gespannt.

Für mich stellen sich aber folgende interessante Fragen:

  • Was ist die Trennschärfe in der Definition „Orte“ und „Organisationen / Institutionen“?
    -> In den Nutzungsbedingungen beim Anlegen einer Seite ist das nicht wirklich formuliert.
  • Wenn für Orte auch Kurznamen möglich sind, warum gibt man München dann nicht facebook.com/muenchen zurück?
    -> Bei heise heisst es dazu „Städtenamen ohne Zusatz seien … unter der Facebook-Domain aufgrund neuer Richtlinien nicht mehr erlaubt“. Aha.
  • Warum existiert noch eine „München“-Seite wie http://www.facebook.com/pages/M%C3%BCnchen/11319886545 seit 2009 mit einem Beitrag und 33.000 Fans?
  • Wie verhält es sich dann z.B. mit Tourismus-Destinationen wie Oberstaufen?

Bleibt spannend…

Nachtrag:

Ach ja, und zu aller Verwirrung dann gibt es ja bereits „München (Munich, Germany) > Orte“ und „München > Orte“ und „Monaco, Bayern, Germany > Orte“ (von dem ich aus komischerweise immer poste“)

3 Kommentare zu “Facebook löscht München-Seite mit der Begründung „Städte sind Orte“”

  1. #1 GAP aka Le Gourmand
    am Freitag, 17. Februar 2012 um 13:34

    Es gilt mal wieder: Bei Facebook ist nichts so konstant wie der permanente Wandel. Man kann sich auf nichts richtig dauerhaft einlassen, weder als Einzelperson, noch als Unternehmen oder wie hier Ort/Stadt/Destination. Da FB sein Layout/Design permanent ändert, etwas hinzufügt, wegstreicht, Sachen verstärkt und wieder fallen lässt, sollte man bei jedem Engagement/Investment wissen, dass es nur für kurze Zeit laufen kann. Ob das Wildwuchs-bereinigen ist? Nunja, ein Euphemismus. Ich erinnere gern hierbei an die Innsbruck-Fanpage, die von Fans der Stadt gemacht wurde (Hannes Treichl etc) und über Nacht der Stadt zugeschlagen wurde. Doch wo ist diese damals sehr beliebte Seite jetzt? Ich finde sie bei einer schnellen Suche gerade nicht mehr…

  2. #2 Dieter
    am Freitag, 17. Februar 2012 um 22:56

    Wer ist mit „wir/uns“ gemeint? (…über dieses Vorgehen war man doch auch bei UNS etwas überrascht…. / )

  3. #3 Anonymous
    am Samstag, 18. Februar 2012 um 8:35

    „Wir“ bei nextperts.net

Kommentar oder Anmerkung?