Pimpyourbrain

Der 40. Blick – Playboy-Podcast, Passionata und Computerwoche

Wenn Playboy einen Podcast macht… dann nährt schon Vorfreude die Erwartungshaltung. Aber weder Playboy noch Computerwoche haben scheinbar das Medium verstanden. Die Entschädigung gibt’s bei Passionata, allerdings nicht in Podcast-Form.

00:00/intro: Podsafe Soundteppich: "Gute Laune" : Dieter Bachmann
Kurze Info über die Podcast-Umfrage
04:50/anker einholen: Mit 55 Euro nach Brüssel www.bahn.de
08:20/Vortrag Eco-Forum: "Corporate Weblogs und Podcasts"
Vortrag im Arbeitskreis Content des ECO-Forums am 8. Dezember in Köln. Eco ist der Verband der deutschen Internetwirtschaft.
10:55/podcasting und marketing: Der Playboy-"Podcast"
Als Podcast bezeichnet, aber In Wirklichkeit ein platter Blog. Und der Versuch, einen viralen Mechanismus mit einem Video a’la "Behind the Scenes" zu etablieren, scheitert etwas an der Trivialität. 
Da hat der aktuelle Passionata-Werbespot allein schon durch seinen Witz mehr Erotik und virales Potenzial, als der misslungene Playboy-Versuch www.passionata.de
16:46/podcasting und sponsoring: Computerwoche bietet Podcast-"Desaster"
Seit knapp 20 Wochen „sendet“ die Computerwoche einen Podcast mit zwei Inhalten: Wirtschafts- und Produktmeldungen. Der RSS-Feed ist über keinen gängigen Podcatcher lesbar, die Enclosures sind falsch, die Metadaten nicht kompatibel. Die MP3-Fatei hat keine ID-Tags, und heißt exemplarisch pauschal „477“.
Übersicht der Podcasts.

Feed des Podcasts: http://www.computerwoche.de/rss/podcast.xml
In einer Pressemeldung einer Dresdner PR-Agentur haben die mit IPSwitch für den Podcast einen Sponsor gefunden, und damit angeblich das erste deutsche B2B-Sponsoring dieser Mediengattung etabliert. Das hat scheinbar auch der Deutsche Podcastverband bestätigt. Na, da scheint jemand den Blick über den Tellerrand nicht zu hören…
21:30/podsafe music: Make up your mind : Orange Park : www.podparade.de
25:30/outro

Den 40. Blick als MP3-Datei herunterladen (17 Mb)

Den 40. Blick online anhören (25 Min)

5 Kommentare zu “Der 40. Blick – Playboy-Podcast, Passionata und Computerwoche”

  1. #1 Christian
    am Freitag, 25. November 2005 um 9:31

    Hi Alex,

    mmmh, meine these ist ja, daß du auf der hochzeit, auf der du vor ein paar wochen warst, jemanden kennengelernt hast (ist das nicht immer so *ggg*!?) und deshalb nur noch so selten podcasts produzierst… dabei gehören alle deine podcasts zu meinen lieblingssendungen, obwohl ich zugeben muß *räusper*, daß mir, allgemein, marketingfuzzies (sorry) meistens eher die arbeit erschweren.

    also dann, ich freu‘ mich auf die nächsten produktionen.

    beste grüße aus kiel,

    chriatian

  2. #2 Christian
    am Freitag, 25. November 2005 um 9:33

    hihi, ich kann noch nicht mal meinen namen richtig schreiben… puuh.

    CHRISTIAN!

  3. #3 Michael
    am Samstag, 26. November 2005 um 20:21

    Hi,

    ich glaube mit dem Motto „Sex sells“ in diesem Podcast anzufangen ist keine gute Idee.
    Auf diesen Zug sind schon viele Podcaster gesprungen und es hat ihnen nicht immer gut getan.
    Gruss aus Freiburg

    Michael

  4. #4 Alex Wunschel
    am Samstag, 26. November 2005 um 23:27

    Hallo Michael,

    nun, wenn es um Business und Podcasting geht, dann ist „Sex“ natürlich auch irgendwann zwangsläufig mit von der Partie. Und man sollte sich unter dem Business-Aspekt nicht scheuen, das anzuschneiden. Ich glaube, ich weiß was du mit deinem Hinweis meinst, aber nochmal: Wenn ich das hier thematisiere, dann versuche ich schon es mit dem entsprechenden Augenzwinkern und dem notwendigen Fokus auf den Marketing-Aspekt aufzuarbeiten.

    Dennoch danke für deine Anregung. Gönnen wir uns doch einfach mal ein paar anregende Minuten 😉

    Alex

  5. #5 Theo
    am Mittwoch, 7. Dezember 2005 um 7:22

    Hallo Alex,

    ich wollte mir auch den CW Podcast in iTunes holen. Es klappte nur über „Link Adresse kopieren“ (im Firefox) und in iTunes unter „Erweitert“ – „Podcast abonnieren“ diesen einzufügen. Ein Klick auf den Link direkt ließ mich leider auch nur xml sehen. Für ein Computerblatt schon sehr dürfig.

Kommentar oder Anmerkung?