Brouhaha 02 Ford entkommt knapp dem Online-Pranger

Der Social-Media-Beauftragte Scott Monty rettet Ford vor einem möglichen „Social Media Desaster“, als Ford Ende 2008 eine Abmahnung an die etablierte Online-Community therangerstation.com schickt und neben 5.000 Dollar die Herausgabe der Domain fordert.

[audio:http://brouhaha.podspot.de/files/brouhaha02_ford.mp3]

Download der Episode als MP3-Datei (16 Mb)

Ursprung, Momentum, Reaktion, Relevanz und Folgen dieses „Brouhaha“ diskutieren „Luebue“ Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach und „Podpimp“ Alex Wunschel.

Zu hören im Intro:  „Körperzellenrock“ von Mosaro und Astrid Kuby

Housekeeping

  • Brouhaha mit neuem Blog
  • Brouhaha-Podcast per Telefon 0931 66399 2712 (Phonecaster, danke an Thorsten für die Einrichtung)
  • Feedback gerne per Mail an feedback@brouhaha.de oder telefonisch unter 089 235 11 666 (Anrufbeantworter)

Shownotes „Ford / TheRangerStation-Brouhaha“

  • Ursprung, Momentum, Reaktion, Relevanz und Folgen
  • Gibt es eine Twitter-Strategie bei Ford?
  • Hätte Scott Monty den Effekt auch ohne seine Social-Media-Historie gehabt?
  • Was ist, wenn sich jeder Mitarbeiter eines Unternehmens berufen fühlt zu „moderieren“?
  • Wo und wie sollte Social-Media-Moderation in einer Organisation aufgehängt werden?

Take-Aways

  1. Einsatz externer Social-Media-Experten in Unternehmen ist sinnvoll
  2. Die Rechtsabteilung von Ford hat prinzipiell alles richtig gemacht (aus ihrer Aufgabe heraus) und trotzdem einiges falsch
  3. Interne Abläufe sind in Bezug auf die neue Arena neu zu justieren: Der „Social Media Beauftragte“ bräuchte unmittelbaren Zugang zu allen Entscheidungsträgern und muss (wie jetzt bei Ford) bspw. von Juristen informiert und einbezogen werden.

Quellen
Twitter-Account von Scott Monty (Digital und Multimedia Manager, Ford, Head of Social Media)
Ford-Fan-Community The Ranger Station
Reaktion von Scott Monthy auf therangerstation.com
Bericht bei Searchviews
Bericht bei Ethority
Interview mit Scott Monty bei ForImmediaterelease
Interview mit Scott Monty im „Get the Download“-Podcast

Feedback an feedback@brouhaha.de oder unter 089 235 11 666 (Anrufbeantworter)

12 Antworten auf „Brouhaha 02 Ford entkommt knapp dem Online-Pranger“

  1. Hallo Alex,

    brouhaha ist gut geworden. Ich freue mich schon auf weitere Folgen. Auch wenn ich über Twitter nahezu live mitbekommen habe, mit wieviel Fleiß und Liebe zum Detail Du am brouhaha-blog gearbeitet hast, finde ich das Design a bisserl arg dezent. Aber das war bestimmt Deine Absicht, um den geneigten Leser/Hörer besser auf den Inhalt zu fokussieren 🙂

    Gruß
    Roland

  2. Hallo Alex

    euer Podcast ist toll. Es hat mir schon bei der ersten Folge sehr viel Spaß gemacht zuzuhören und jetzt wieder.

    Kann man euch denn auch bei itunes finden?

    Viele Grüße und viel Erfolg!
    nibe

  3. vorweg, gute diskussion, angenehme stimmen trotz erkältungen. aber bin ich der einzige, der es komisch findet, dass luebue eine knappe woche vorher zum selben thema mit mark pohlmann bei kanal 14 zu gast war – und dies weder erwähnt noch verlinkt wird? ich dachte, wir wären alle eine familie…

  4. Pingback: 4 Gründe weshalb Twitter der PR das Fürchten lehrt | Digital Conversation | Social Media Kommunikation und mehr
  5. Pingback: Ford Focus Test Drive und Earned Media | Blick über den Tellerrand mit dem Podpimp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.