PODCAST: Blick 155 auf Douglas TV, Seminarteilnahme Sevenload und das stimmlose S

Icon_listen_6Anhören (33 Min) Download_7 Kostenlos herunterladen (18 Mb)

Freitag Abend Episode mit einem Blick auf Web TV von Douglas, zwei Verlosungen,  Sevenload und ein Facebook Anthem

Shownotes:

23 Antworten auf „PODCAST: Blick 155 auf Douglas TV, Seminarteilnahme Sevenload und das stimmlose S“

  1. 🙂 Stimmt. Nehmen wir mit in dem Launch auf. Wegen Karo … das war ihre Entscheidung. Wir fanden es sehr traurig, dass sie gegangen ist. Bislang haben wir jedoch 300 Formte und nur 5 haben uns verlassen. Die Rate ist super.

    Ich werde aber alle Deine Punkte nachgehen und euch Contentproduzenten mehr Möglichkeiten anbieten!

  2. Langsam aber sicher werde ich im sogenannten „Longtail“ ja immer öfter zu einem Deiner Höhrer und irgendwie hast Du am 13.03.08 im Maxx Kino gefehlt… 🙁
    Was da war:
    Apple Pro Series Tour 2008
    (robperkins.eu)

  3. Also die Rechnung Podcasts vs. Hörbücher geht so nicht ganz auf.

    1. bestehen Hörbücher aus einer bis mehreren CDs (=70 bis x Minuten) hochwertigem Content. Private oder Corporate Podcasts hingegen sind in der Regel viel kürzer und bieten eher selten echten Mehrwehrt. Darüber läßt sich natürlich streiten, aber mal ehrlich: Es gibt nicht viele, die sich solche Mühe machen wie Du und dasselbe Talent und die Stimme haben. Hörbücher leben u.a. von den Stimmen prominenter Schauspieler, und die kosten eben Geld. Und Podcasts wie Abenteuer Leben sind sicher nicht die Regel.

    2. muss man bei den Podcasts zwischen privaten/corporate und den der Rundfunksender unterscheiden. Ich bin mir sicher, dass letztere einen beträchtlichen Teil der Downloads aus der Statistik ausmachen. Würde man die mal gesondert auswerten, käme man sicher auf andere Zahlen.

  4. Hallo Ralph,

    prinzipiell geb ich dir Recht. Sicherlich sind das aufwendigere Produktionen, aber an http://www.dasabenteuerleben.de kann man deutlich sehen, dass es auch seitens „semiprofessioneller Produzenten“ in diese Richtung gehen kann. Und die Downloadzahlen auf diesem Portale zeigen auch, dass es Erfolg hat. Wenn es einmal bekannt ist, und da sind wir bei dem Punkt Marketing. Ein Großteil der Einnahmen der Hörbuchwirtschaft geht auch in Marketingmaßnahmen. Und im Marketing wird leider oft genug vom „Inhalt“ abstrahiert.

    Zu den Downloadzahlen:
    Die Zahl ist zwar nicht öffentlich, aber zeiht man die „kommerziellen“ und „öffentlich-rechtlichen“ einmal ab, dann kommen wir geschätzt auf ca. 60 Mio Podcastdownloads allein in 2007. Und die stehen schon in einem interessanten Verhältnnis zu den 1.1 Mio. verkauften Hörbuchern.

    Beste Grüße, Alex

  5. Ein Scheissblogpod, arm aneinander geschnippelt. Leider posten immer nur die backbenchers aus der 3. Media-Regionalliga solche ‚witzigen‘ audios. Heckenschützen, die unter der verschlossenen Tür ihr Scheisshausergüsse durchschieben. Lass es, Du arme Sau……

  6. aha, wenn der ‚Meister‘ mal angegriffen wird, dann jault er gleich auf, aber auf andere ständig mit Dreck schmeissen ist schon o.k., oder was?! Es gibt auch sowas wie Persönlichkeitsschutz, der bei Verletzungen in §§ 185 ff StGB sanktioniert ist und mittlerweile über Inkassobüros mit Hilfe von saftigen Abmahnungen auch in die letzten Mauslöcher kommt. Das ist eben der Unterschied zwischen Journalismus und peinlichen (Selbst-) Darstellungen im Netz von Typen, die mit runtergeklapptem Visier hier ihre unrefelektierte Scheisse verbreiten wollen. Wenn Du schon keine Ahnung von diesem Metier hast – einfach mal die Fresse halten und nicht das Web als Lafette für mystery comments vergewaltigen. Das ist hier die größte Shwachmatenscheisse, die ich gerade lese/hören musste. Bist eben nur ein kleines Lichtlein in diesem Wald…

  7. Hey hey, buddyvincer masterfucker, jetzt laufen wir ja langsam richtig warm… 🙂

    Macht Laune das zu lesen, und ich erwarte ja von dir nicht wirklich eine Konkretisierung der Vorwürfe, eine Preisgabe deiner Identität oder ein Lüpfen deines Visiers…

    Dennoch für das Kompliment „Meister“…

    P.S.: Die URL hab ich dir diesmal gelassen, der Spam-Verdacht hat sich nicht bestätigt.

  8. ja ja warmlaufen…,wenn man Deine Casts so hört, dann weiß man auch, warum es noch nicht mal für die Privaten gereicht hat. Daher der Umweg über dieses Medium die Welt mit Deiner selbstgefälligen, aber dennoch überheblich Art zu nerven. Am meisten interessiert doch den geneigten Hörer Deine wirkliche Qualifikation, oder glaubst Du im Ernst so a kloans Münchner Würschtel derf bei die Grooßkopferte mitspuiln?
    Da geht ein Herr Wunschel hin und posaunt hier großkotzig rum, dass er die ‚ARD berät‘ – aha, wer solche Berater hat, braucht keine Konkurrenz mehr. Vielleicht ist ja die community nach folgendem Teaser gespannt: Alex Wunschel koksend beim Friseusenficken auf Mallorca. Eindrucksvolle Bilder, mit O-ton Einspielern und dem unverwechselbaren Sprachfehler. Natürlich auch als mpg. Das gibt richtig schöne dicke Ostereier. Link mit download folgt ;-))

  9. Jepp, lass deiner kreativen Ader ruhig freien Lauf. Es geht doch nichts über einen zünftigen Stalker Generated Nonsens. Leider kann ich dir kein privates Stock-Material dazu liefern, denn weder zum einen noch zum anderen isses gekommen. Aber ich verlasse mich da auf deine kreative Ader. Solltest allerdings vielleicht auch etwas kreativer mit deiner IP-Adresse 84.169.197.193 umgehen. Diese ist vor allem in Kombination mit der von dir geschätzten Zahl 185 ff interessant 😉

    Also, ehrt mich dich als Stammhörer gewonnen zu haben, und vielleicht sollte ich wirklich mal Urlaubspläne umsetzen. Allerdings wohl kaum in dem von dir beschriebenen Tagtraum.

    P.S.: Die anderen drei Kommentare hab ich gelöscht. Ich glaub da sind wir uns einig, oder?

  10. Mal im Ernst, das ist doch alles nur peinlich was Du hier an Podcasts aufzufahren hast. Bastel noch bischen an Deiner (überaus übertriebenen) Vita, vielleicht glaubts ja einer. Passt ganz gut zur großkotzigen Performance. Kommt halt wichtig, wenn man’s zu nix anderem gebracht hat als andere Leute zu diffamieren….mit’m longtail…haha……

  11. anscheinend doch! Jedenfalls sind die an den Haaren herbeigezogen ‚Schmeichelinterviews‘ todsterbendslangweilig, da ist der Tellerrand in München halt doch sehr schmal. Wie der Herr so’s Gescherr….Wortwitz? Null. Inhalt? Lass den anderen mal quatschen, Hauptsache er dealt überhaupt mit mir. Output? Ein ‚bahnbrechendes‘ Intervies mit einer Saftschubse und einem Pseudoexperten. Kennt die jemand? Will das jemand wissen…? Braucht das irgendwer? Das alles gibts bei Podcast-Wunschel in München, oder besser gesagt: pimper my brain!

  12. noch einen: ‚Und im Marketing wird leider oft genug vom „Inhalt“ abstrahiert‘ (s.u.)……ja geil, bei solchen Statements fällt man wirklich vom Hocker, und da geht der Podcast Wunschel hin und will das geschnitten Brot neu erfunden haben …lacc…lach…lach…lach…lach…pimper your brain, checkt ihr jetzt mit was für einer Phrasenkloppmaschine ihr es hier zu tun habt???

  13. Also, JaggerzBrazzer-Blubmaschine, jetzt ist mir echt der wirklich (!) ernsthafte Versuch gescheitert den – wenn auch nur homöopathischen – Ansatz von Intelligenz in deinen Kommentaren zu finden. Und obwohl da nix zu sehen ist fühl ich mich doch geschmeichelt ob der Zeit, die Du in deine verkrampften und humorbefreiten ASCII-Absonderungen investierst.

    Mein Angebot: Sollte ich in deinen Kommentaren doch noch irgendwann mal einen Witz oder Intellekt erkennen, werde ich diese wieder kommentieren. Aber wäre das meine einzige Beschäftigung könnte ich wohl locker ein Sabattical einlegen.

  14. Moin Alex!

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen „Freund“. 🙂

    Ist es nicht ein faszinierendes Phänomen, dass jemand so sehr von einem Pocasts angegriffen fühlt, dass er seine kostbare Zeit für solch unsinnigen Kommentare verschwendet?
    Und da ihn die Potcasts anscheinend so sehr erzürnen, ist umso verwunderlicher, dass er dennoch ein regelmäßiger Hörer ist. Tja… es läßt sich wohl nicht ändern.

    Dies ist aber doch sicherlich kein Vorkommen ausschließlich in deinem Blog. Solche Fälle treten doch immer wieder auf…

    Das bringt mich auf die Idee: Wäre nicht mal ein Podcast (ggf. ein Interview) zum Thema „Beschwerdemanagement durch Blogging“ o.ä. interessant?

    Schöne Grüße aus Münster,

    Stefan.

  15. You’re currently browsing “Indian Tv Serials & Shows Forum” section of 121h.blogspot.com India Forum, a massive community of 330,000 (and growing) desis from across the globe who love to discuss and talk about Indian Tv Serials and Bollywood, and who are all enthusiastic about making contacts, networking, and learning from each other. If you want […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.