Pimp my Brain : Werbeparade zu Ostern – Die Hitliste der Corporate Anthems

[audio:http://podparade.podspot.de/files/werbeparade_podparade_pimpmybrain_ostern_2008.mp3]

Dauer: 70 Minuten : Download der Episode als MP3-Datei (80 Mb)

Hier kommt sozusagen “Trash DeLuxe”
Seit einigen Monaten spielt Alex Wunschel in seinem
“Tellerrand”-Podcast die sogenannten “Corporate Anthems”, also Werbe-
bzw. Unternehmenssongs, die meistenteils frei, legal und kostenlos im
Internet verfügbar sind. Darunter gibt es natürlich äusserst
fragwürdige Kandidaten, aber manchmal (wenn auch selten) doch Werke,
denen man durchaus mal ein Ohr schenken darf. Alex und Norman haben
sich kurz vor Ostern via Skype getroffen und bei äusserst gelöster
Atmosphaere das Bisherige Revue passieren lassen. Dieses Produkt wird
sowohl über den Kanal der Podparade als auch via “Pimp My Brain”, dem
Expertenpodcast von Alex Wunschel, veröffentlicht. (Hoffentlich) Viel
Spass damit!

Eine Übersicht über Unternehmens-Songs findet ihr hier.

10 Antworten auf „Pimp my Brain : Werbeparade zu Ostern – Die Hitliste der Corporate Anthems“

  1. Wunderbar – hab es gestern schon von der Podparede bezogen und mich schlapp gelacht über die auch regelmässiger Hörer unbekannten Neuheiten (der Anwaltssong ;-))und den Outtakes mit dem wunderbaren Werbespot von Vector Reifen ? Gibt den Link irgendwo dazu ?

    Ausgeosterte Grüße Claus

  2. Einfach eine Klasse Idee! Man ist dauernd zwischen Kopfschütteln und Lachen. Aber den Gewinner find ich nicht mehr :-(, der Link geht nicht. Kann ich vielleicht das Lied per E-Mail bekommen?

    Macht unbedingt weiter (vielleicht nicht gerade jede Woche ;-)), das war eine Stunde Spaß!

  3. Hahaha, hab mich teilweise einfach nur kaputtgelacht!
    Aber: Wo war die grässliche Corporate Anthem von diesem Köbberling oder so… Hat’s wahrscheinlich nicht so in die Charts geschafft…
    Grüsse vom
    cookieguy

  4. @thecookieguy:
    Bingo. „Koebberling“ war tatsaechlich ein 0-Punkte-Kandidat 🙂

    @OrangeFy:
    Die „Maennerlastigkeit“ war aber keine boese Absicht. Sie hat sich einfach so ergeben…

    @alle
    Danke fuer die groesstenteils netten Kommentare!

  5. Der Song von dem Piercingstudio müsste aus einer nicht ganz ernst gemeinten Aktion vom Hessischen Rundfunk stammen, wenn ich mich richtig erinnre wollten die damit damals ihre Radiowerbeabteilung bewerben.
    Im Ohr habe ich aus der Aktion grade noch einen Song für die Baumschule Rinn in Gießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.