Pimp my Brain, Arne Trautmann – Interview mit RA Arne Trautmann zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von Podcasts (Teil 2)

Zweiter Teil des zweiteiliges Informationsgespräch mit Rechtsanwalt Arne Trautmann von der Kanzlei Schlawien Naab TACKE  ROAS  KRAFFT aus München über die rechtlichen Rahmenbedingungen beim Podcasting. Arne Trautmann ist auch einer der Betreiber des www.law-blog.de.

Dauer 34 Min : MP3-Datei herunterladen (16 Mb)

Den 1. Teil des Gespräches finden Sie hier…

HINWEIS: Das Interview ist keine Rechtsberatung, sondern der Mitschnitt eines allgemeinen Informationsgespräches!

Im 2. Teil des Informationsgespräches reden wir über Werbung und Podcasts, Rechte von Podcastern, Rechtslage von Musik und Interviews in Podcasts.

Shownotes

  • 02:15 Werbung in Podcasts, Sponsoring, Schleichwerbung, gefährlicher in journalistischen Podcasts: Lauterkeit, Klarheit, Wahrheit. Wann ist es Werbung oder journalistische Leistung? Strafbarkeit von Schleichwerbung? Vertragsvorschlag für Werbung in Podcasts.
  • 09:20 Schutz der Privatsphäre, Persönlichkeitsrechten, und Verwendbarkeit von Interviews in Podcasts, Nutzungsrechten an Sprachwerken und in Interviews.
  • 11:50 Die Regeln des gesunden Menschenverstands und der guten Erziehung als Anhaltspunkt für drohende Rechtsübertretung
  • 12:45 Rechte des Podcasters, Schaffung eines Urheberrechts im Sinne von Sprachwerken, Tonwerken, Klangkollagen. Freigabe der Nutzungsrechten am eigenen Podcast? Zitatrecht im Urheberrecht: Kleinzitat, Großzitat
  • 13:45 Zitatregeln für das Zitieren und Zusammenfassen von Büchern in Podcasts. Zitatfreigabe für eigenen Podcast notwendig?
  • 18:30 Weitere Rechte bzw. Rechteverwertung?
  • 18:55 Rechtslage bei zusammengestellten Podcasts, Herausgeber und Beiträge. Urheberrechte der Autoren, und Urheberrecht an der Zusammenstellung
  • 20:25 Musikrechte im Podcasting. Grundregel: „Ich darf nichts spielen, woran ich nicht die Rechte habe“. Mashups in Podcasts: Probleme potenziert. Drei Nutzungsrechte notwendig.
  • 27:13 Interpretation der GEMA-Regelung
  • 29:03 30 Sekunden- und 8-Takte-Gerücht
  • 30:55 Verwendung von Radio-Spots im Tellerrand-Podcast erlaubt?
  • 32:55 Verabschiedung

Den 1. Teil des Gespräches finden Sie hier…

4 Antworten

  1. Michael sagt:

    Meiner Information nach handelt es sich bei Podcasts NICHT um eine Radiosendung, da nicht „live“ gesendet wird! Ich vermute die Gema wertet dies so. Es ergibt sich daraus also eine „Music on Demand“-Situation,weil „gedownloaded“ wird. Allerdings nur, wenn auch Musik im Podcast vorkommt.

    Spannend wäre jetzt die Meinung des Rechtsnwaltes dazu.

    Gruss
    Miuchael / Freiburg

  2. Alex Wunschel sagt:

    Hi Michael,

    das wäre eine mögliche Interpretation, allerdings auch die teuerste. Ob’s richtig ist, kann der RA nicht beantworten, da dies Aufgabe der GEMA wäre. In Österreich scheint es bei der AKM wohl die Überlegung zu geben, die Downloadzahlen von 2005 für die Berechnung der Gebühren für 2006 zu Grunde zu legen und zwischen 10 – 20 Ct pro Download / Musikstück zu verlangen. Keine Chance für Podcaster, also.

    Bleibt nur Abwarten.

    Gruß,

    Alex

  3. Tschela sagt:

    Hi Alex,

    ist es eigl. grundsätzlich nur gegen Gebühr erlaubt, lizensierte Musik in einer Podshow zu spielen, oder gibt es da vielleicht Regelungen, z.B. bis 10 Sekunden Abspieldauer kostenlos oder bis zu einer bestimmen Tonqualität kostenlos?

    Oder wie ist das, wenn man nur freie Musik von Newcomer-Bands spielt, bei denen es aber sein kann, dass die Music in ein paar Jahren wegen der gestiegenen Polularität nun doch von einem Label verkauft wird?

    Gruss,
    Tschela

  4. Sugar Ray Banister sagt:

    Das Internet ist kein rechtsfreier Raum

    Was man so alles beachten sollte wenn man Inhalte ins Netz stellt, ganz egal ob jetzt nun als Blogger, Podcaster oder was auch immer, habe ich mit Interesse in den beiden Interviews aus dem Pimp My Brain-Podcast mit dem Rechtsanwalt Arn…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function WP_Optimize() in /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-content/plugins/wp-optimize/cache/file-based-page-cache-functions.php:145 Stack trace: #0 [internal function]: wpo_cache('<!DOCTYPE html>...', 9) #1 /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-includes/functions.php(4536): ob_end_flush() #2 /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-includes/class-wp-hook.php(288): wp_ob_end_flush_all('') #3 /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-includes/class-wp-hook.php(312): WP_Hook->apply_filters('', Array) #4 /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-includes/plugin.php(478): WP_Hook->do_action(Array) #5 /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-includes/load.php(947): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /homepages/4/d171820536/htdocs/tllrrnd/wp-content/plugins/wp-optimize/cache/file-based-page-cache-functions.php on line 145