iPod 4G 20 GB Festplatten-Crash und die Wiederbelebung

So langsam bekomm ich einen dicken Hals bei Apple… !!!

Das Problem

Jetzt hat sich doch mein iPod 4G mit einem kuriosen Festplattengeräusch verabschiedet und nach dem Reboot nur noch auf die Apple-Support-Seite verwiesen.

Der Witz

Der Besuch im Apple Salespoint in der Barer Str. 67 führte zu einem lapidaren „Das ist die Festplatte, können wir einschicken, kostet 200 Euro“.

Der Hinweis von Werner auf www.podmod.de und meine Anfrage per Mail konnte von denen natürlich auch nur mit dem Feedback „29 Euro die Inspektion, 139 Euro die neue Festplatte wenn nötig“ beantwortet werden.

Ich war nah dran den Überlebenswillen meines iPod mit meinem alten Mixi 700 zu testen, wie es blendtec macht.

Die Lösung

Dann kam Thorsten mit dem GENIALEN Hinweis . Er hatte das gleiche Problem. Er hat einfach den iPod geöffnet, den Festplattenstecker gezogen und wieder aufgesteckt.

Gesagt, getan…

IT WORKS!

ES LEBT WIEDER!!

THORSTEN, YOU ARE THE MAN!!!

Sauer bin ich auf den Apple Store insbesondere, weil ich dort inzwischen so viel Geld gelassen hab und dennoch bescheiden behandelt werde: iLife 08, Office Mac, iPod itouch, iPod nano, iPod shuffle, Speicherupgrade MacBook Pro, Apple 23″ Display und was ich nicht alles schon aus diesem Laden geschleppt hab.

3 Antworten auf „iPod 4G 20 GB Festplatten-Crash und die Wiederbelebung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.