Der zweite Blick – a small basket of easter-eggs

Frohe Ostern, Freunde der fröhlichen Marktbearbeitung. Ein bunter Podcast mit "feel bund Eggs in a small basket…" , und einem blauen Kern. Heute gibt’s auch zwei Versionen, nachdem es bei meinem Provider wohl ein Problem mit der alten Datei gab… Hier also der neue Blick:

00:00/intro 00:17/warm-up <soundteppich: "Onion Skin“; interpret : Acapulco Soundlab; album : Beyond Mariana; quelle: www.garageband.com> <creative commons licence deed 2.0> <Neuer Nachbarschaftspodcast: Schlaflos in München> <Mikes Podcast: www.Mikes-lounge.de> 06:05/anker einholen 07:09/braindrain <der blaue Kern; Locus coeruleus; Vorlesung: Brain Modelling / Der kranke Geist; Sehen; Hören; Geruchsinn etc.> 09:53/spot <Liebe Welt> 19:50/mashup 16:25/ausrutscher <Maria Callas> 19:00/anker auswerfen 19:34/outro

Download MP3 (20 min)

5 Antworten

  1. Hans-Jürgen sagt:

    Hallo zusammen,
    toller Podcast! Hut ab – da kann ich noch eine Menge lernen. By the way… hört doch mal rein in den meinigen:
    http://www.visionintoaction.de/podcast
    Für Feedback und auch -forward bin ich mehr als dankbar.

  2. roger sagt:

    Hallo Alex
    Seit deinem „Nuller“-Podcast verfolge ich deine Sendungen mit grossem Interesse. Ich muss sagen, sie sind sehr profesionell gemacht, sauber aufgebaut und bestens abgemischt. Nur … für mich sind sie zuwenig spontan, zu organisiert. Dies jedenfalls war meine Meinung bis gestern. Ich hatte zufälligerweise auch ein Interview mit jemandem, der eine Sendung für den SWF2 produziert und ich habe dich auch entsprechend erwähnt (ob der Teil auch gesendet wird, entzieht sich meiner Kenntnis).
    So … gestern ist aber nicht heute. Was du heute „geliefert“ hast, ist genau das, was ich mir gestern im erwähnten Interview gewünscht habe. Eine gewisse Struktur (du erwähnst Notizen) ist geblieben, aber das ganze wirkt viel lebendiger, eben auch spontaner. Weg von der üblichen Perfektion, hin zum „organisierten Chaos“.
    In diesem Sinn würde ich heute im gleichen Interview dich als besonders positives Beispiel erwähnen.
    Soviel zu meiner Anti-Kritik. Ich wünsche dir kreative Ostern und sende herzlich-chaotische Grüsse aus Luzern/Schweiz
    Roger

  3. Annik Rubens sagt:

    Hallo Alex,

    welch Ehre, jetzt hör ich es erst dass Du mich in Deinem Podcast lobend erwähnst. Vielen lieben Dank! Ich hoffe, Du bist ebenso begeistert wie ich davon, wie schnell man durch Podcasting Feedback bekommt. So macht es doch erst richtig Spaß, nicht?

    In diesem Sinne – weiter so, hab gern bei Dir zugehört.

    Annik

  4. Dirk Schuckenberg sagt:

    Hallo Alex,

    super Umsetzung & interessanter Content. Freue mich auf weitere Casts u. deine sonore Stimme auf dem morgendlichen Weg zur Arbeit. 😉

    cu offline,

    Dirk

  5. Kuri sagt:

    Hallo Alex,

    wo finde ich denn die Queen Mash-Ups zum Downloaden, die sind ja kongenial.

    Grüße Kuri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.