Der Ulmer Copy Cat: Fineliquids.de kopiert winelibrary.tv


Konzept, Setup, Kamera, Distribution… Wer das Original WLTV kennt wird bei Robert Nasers „ersten Online Video Weinprobe in deutscher Sprache“ fast alles wiederfinden, was er beim Original Gary Vaynerchuck kennen und schätzen gelernt hat: Spucknapf, Presenting der Flaschen, Blindverkostung, Wasserverkostung, Billig-Weine… Nur der Kameramann ist (s?)eine Frau, und hier liegt in Hommage an „Link it up, Matt!“ aus dem Original schon fast ein „Link it up, Babe!“ nahe.

Die Ähnlichkeit der Haarpracht wollen wir mal der Genetik zusprechen.


Wie gesagt, schade ist das Fehlen jeglicher Referenz auf das Original. Die Frage „Wie sind Sie auf die Idee der Online-Weinprobe gekommen?“ erledigt sich in einem Interview mit „Rein zufällig“…„auf einen Podcast aus den Staaten gestoßen, der sich mit dem Thema Weinprobe befasste“.

Eines muss man ihm lassen: Von Wein scheint er etwas zu verstehen, wenn seine Beschreibungen auch etwas dünner ausfallen als Gary’s, der halt schon in jungen Jahren Dreck gefressen hat um den Geschmack zu erkunden.

Sorry,
winelibrary.tv: 95 Punkte
fineliquids.de: 65 Punkte

9 Antworten

  1. Wie meinst du? Wolltest du wohl einen hinterlassen und er blockt schon alle IP-Adressen aus Schwabing? 🙂

    Oder weil er generell so wenig hat…

  2. anne sagt:

    kommentare scheint der gute mann von FineLiquids aber nicht zu mögen 😉

  3. anne sagt:

    vielleicht liegt es an schwabing 😉
    jedenfalls hat er meinen (noch) nicht freigeschalten.
    sowas könnte auch der grund sein, dass er so wenig hat

  4. Robert Naser sagt:

    Hallo Alex,

    danke für Deinen Post zu meiner Online Video Weinprobe.
    Sobald Gary mir ein Backlink zusichert werde ich ihn auch als Referenz angeben, oder wenn er mich wegen meines winelibrary-Plagiats verklagt ;-).
    Kommentare sind mir im Übrigen das Liebste überhaupt, besonders die negativen. Es kann so schön sein die Meinungen zu spalten. Wenn ich also einen Pingback oder Kommentar von Dir bekommen hätte könnte man den jetzt auch auf FineLiquids.de lesen.

    Grüße,
    Robert

  5. Robert Naser sagt:

    Um dem Verdacht der unterdrückten Kommentare endgültig auszuräumen:

    http://www.fineliquids.de/weinprobe/?page_id=54

  6. Hallo Robert, lass es mich so sagen: Ich respektiere jeden, der mit Engagement, Kompetenz und Durchhaltevermögen die digitalen Medien bereichert. Ich kann mich halt nur schwer für Copy-Cats begeistern. Gary wird das anders sehen, denn mehr Anerkennung kann man eigentlich nicht bekommen.

  7. florian sagt:

    Hallo Alex,

    Ich verstehe nicht ganz warum du fineliquids gegenüber so negativ eingestellt bist. Natürlich hat Garry Vanyerchuck mehr Charisma und Witz. Aber nur weil er den ersten Wein VideoCast gemacht hat, darf jetzt niemand jemals mehr einen anderen weincast machen ohne als copy-cat bezeichnet zu werden? Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es in jeder Kategorie/Nische nur jeweils einen Pod- oder Videocast geben dürfte. Sehe ich nicht so, ich bin froh dass das Medium wächst und die Auswahl immer größer wird.

    Vom Unterhaltungswert teile ich aber deine Einschätzung:
    winelibrary.tv: 95 Punkte
    fineliquids.de: 65 Punkte

    Viele Grüße,
    florian

  8. Marc sagt:

    Hi,

    ich sehe die Sache ähnlich wie Florian – man sollte sich doch darüber freuen, dass es solch einen (meiner Meinung nach auch sehr unterhaltsamen) Video-Weinblog in deutscher Sprache gibt. Und noch viel wichtiger: dass viele Weine verkostet werden, die aus Deutschland kommen, oder zumindest ohne Probleme hier erhältlich sind.
    Verkostungen kalifornischer Cabernets finde ich da auf die Dauer doch ziemlich uninteressant – Thunder hin oder her… 😉

    Viele Grüße,
    Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.