Brouhaha 27 – Timberland tritt mit einer Geocaching-Kampagne in den sprichwörtlichen Haufen

Diesmal eine etwas längere Episode mit Geocaching-Insiderin Regine Heidorn (bit-boutique.dehttp://twitter.com/bitboutique) zum Brouhaha von Timberland.

Der Brouhaha

Anfang April 2011 in Deutschland: Timberland spielt moderne Schnitzeljagd.

Mit dem Betreiber der Community Geocaching.com führt Timerbland die Geocaching-Kampagne „Trail of Heroes“ durch. Dabei wurden in sechs euopäischen Großstädten so genannte „Caches“ versteckt, die zu einem Online-Gewinnspiel führen. Timberland betrat damit allerdings ein sehr spezielles Terrain, denn die Geocacher-Community ist so gar nicht „amused“ über den kommerziellen Vorstoß in ihre Freizeitaktivitäten…

Weitere Links zu der Kampagne finden sich diesmal auf dem Blog „Pimp your Brain“.

 

10 Gedanken zu „Brouhaha 27 – Timberland tritt mit einer Geocaching-Kampagne in den sprichwörtlichen Haufen

  • 13. Mai 2011 um 18:27
    Permalink

    Hallo Alex,
    erst mal möchte Ich meine Zuneigung für die beiden gelungen Formate Brouhaha und Tellerrand bekunden.

    Du hast im letzten Podcast erwähnt, dass die Brouhaha’s leicht in Vergessenheit geraten. Stimmt!

    Ich muss dann spontan an eine Kollegen denken, dieser sagte:
    „Du musst einmal im Quartal auffallen, egal ob Positiv oder Negativ. Am Ende bleibt dein Name hängen, aber nicht die Ursache.“

    Okay, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, zur Untermauerung deiner Beobachtung und der Aussage dieser Kollegen gibt es eine Folge von Quarks&Co:

    Sendung:
    Quarks & Co: 16.03.2010, Erinnerungen – wie unser Gehirn die Wirklichkeit verfälscht

    Aus dem Inhalt:
    „Das Gedächtnis arbeitet niemals objektiv: Es beschönigt, ergänzt oder verdrängt. Unsere Erinnerungen betrügen uns ständig und verändern sich im Laufe des Lebens.“

    http://itunes.apple.com/de/podcast/quarks-co-16-03-2010-erinnerungen/id162786115?i=81603313

    Ich finde es interessant, dadurch bekommen die Diskussionen im Meeting einen besonderen Charm, wenn es heißt: „Ich erinnere mich genau, dass du …“.

    In diesem Sinne. Schönes Wochenende.
    Oliver

    P.S.: Ich habe nichts mit dem WDR zu tun. 😉

    Antwort
  • 15. Mai 2011 um 18:52
    Permalink

    Hi Oliver, vielen Dank für das Kompliment und den Kommentar! Dazu kommt ja noch, dass aktuell soviel Inhalte ins Netz geladen werden wie noch nie zuvor. Dass heisst, viele dieser Sachen „versenden“ sich auch gerne mal…

    Aber wir bleiben auf jeden Mal dran an den Brouhahas 😉

    Viele Grüße, Alex

    Antwort
  • Pingback:Nature hates heroes | Chris Race's Blog

  • 19. Mai 2011 um 0:50
    Permalink

    Der CeBIT-Stunt soll ein Erfolg gewesen sein?
    Das war doch ein Groupie-Event mit einem kleinen Kaiser, der mal in Europa Hof halten wollte.
    Und alle mussten sich fotografieren lassen und sind jetzt stolz, neben einem Autogramm auch noch eine orignal E-Mail-Adresse von $GANZWICHTIG abgestaubt zu haben.
    Und Inhaltlich? Da war nix ausser gegenseitigem Schulterklopfen.

    Nunja… manchen Leuten ist nichts zu peinlich.

    Antwort
  • Pingback:23 epische Podcasts die jedes iPhone 4 und Dich glücklich machen – Maclites Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.