Pimpyourbrain

Blick 77 is meiner und nicht safe for work

Not safe for work.
Soundteppich: Dieter Bachmann : Gute Laune

Shownotes:

  • [00:00] intro
  • [00:20] Normans Interpretation des PodPillow-Projektes
  • [03:25] spots: Blindenverein Hamburg
  • [05:30] storyteller: Helmholtz-Podcast : Demnächst Verlosung einer Kongressteilnahme Web 2.0 Kongress Frankfurt am 10./11.10.06 im Wert von 1.795 Euro http://www.web2.0-kongress.de/
  • [00:00] vortrag: Weblogs – Spielwiese für Freaks oder ernstzunehmendes Kommunikationsinstrument?
    Mit Björn Ognibeni, (http://www.site-9.com) Berater im Bereich Digitales Marketing und Experte für Weblogs, gibt Ein- und Ausblicke zu dieser neuen Darstellungsform im World Wide Web : Dienstag, 5. September 2006, 19.00 Uhr : Get-together ab 18.30 Uhr : Gruner + Jahr Auditorium : Am Baumwall 11
    Mitglieder des Kommunikationsverbandes haben natürlich freien Eintritt und, falls angemeldet, ihren sicheren Platz, Gäste zahlen 15 Euro, Studenten und Auszubildende 8 Euro (bei Vorlage eines Ausweises) : Anmeldungen bis zum 01. September an: hamburg@kommunikationsverband.de
  • [09:35] podoskop
    iPod gewinnt gegen Bier
    Die Typologie von Podcast-Sendern als Artikel
    G+J EMS vermarktet Podcast-Angebot von GEOaudio 
    ThePodcastNetwork versteigert Werbeplätze im Podcast über eBay
    Noch ein VideoBlog mit Werbung neo-fight.tv
    Ehrensenf versteigert Werbeplätze in eBay
    Werder Bremen mit Podcast
    Wer sucht nach "Alex Wunschel Freundin" : 46Bliss : podsafemusicnetwork.com
    Dominic Portrain : 46 Bliss
  • [18:15] feedback: Matze, Tobias, Manni
  • [21:35] Der Weg zum Apple
  • [22:26] promo: www.cinepod.de
  • [23:30] podpimp-remix von Hot Sexy Girl : Joe Sibol
  • [28:05] outro

Den 77. Blick als MP3-Datei herunterladen (19 Mb)
Den 77. Blick online anhören (28 Min)

7 Kommentare zu “Blick 77 is meiner und nicht safe for work”

  1. #1 Dominik
    am Dienstag, 22. August 2006 um 9:51

    Hallo Alex,

    um deine Programme musste du dich nicht sorgen, wenn du auf einen Mac umsteigen willst. Seitdem im Apfel Intelchips verbaut werden, läuft auch Windows.

    Wenn du dir die Software von Parallels für rund 80 Stutz leistest, kannst du Windows samt aller Programme in einem Fenster laufen lassen. Vorteilhaft daran ist, dass du nur ein Fenster schließen musst, wenn Windows abstürzt.

    Mach weiter so
    Dominik alias ein an Marketing eigentlich überhaupt nicht Interessierter, der aber von deinem Podcast nicht weg kommt, weil dieser so interessant ist

  2. #2 Michael Greth
    am Dienstag, 22. August 2006 um 14:10

    Der Web 2.0-Kongress nimmt es aber auch von den Lebendigen …. 1.800 € das sind ja Preise wie eine Lotusphere oder Microsoft TechEd (die dann auch noch 4 statt 2 Tage dauern) – Donnerwetter Web 2.0 scheint es ja herzugeben 🙂 – toll das du eine Karte verlost, aber wie kann man sich denn an der Verlosung beteiligen ? Email, Kommentar ???

  3. #3 Jo
    am Mittwoch, 23. August 2006 um 15:17

    Hi Alex, hab da was themen- oder besser namens- verwandtes gefunden 😉

    http://jo-zone.net/blog/?p=103

  4. #4 hugels
    am Mittwoch, 23. August 2006 um 19:55

    Gelungene Episode – sehr amüsant – freue mich jetzt schon auf die nächste Show (hoffentlich wieder mit mehr „seriösem“ Inhalt) ;o)
    Alex, unser Pod-Pimp!

    @Dominik
    „Jein“

    1. Ja, Windose läuft als PC Emulation auf nem neuen Mac ganz gut mit Parallels .

    2. Nein, so sorglos ist die ganze Sache nicht. Wie ich auf nem Foto gesehen habe, hat unser Alex doch ein wenig mehr Equipment zum Podcasten als ein „Normalo“ Podcaster. Dafür braucht es Treiber, um zB. das Interface zu unterstützen.

    Zudem würde ich aktuell Keinem raten auf die neue Hardware von Apple umzusteigen, der den Computer professionell benutzen muss. Wie bei allen neuen Sachen, haben auch Apple Produkte Kinderkrankheiten (muss nicht – kann aber).

    Meine Empfehlung:
    Warten bis Mac OS X Leopard rauskommt in nem halben Jahr und dann bei neuer Hardware zuschlagen (=inkl. neuestes Betriebsystem, inkl. iLive 07).
    Wer es bis jetzt überlebt hat mit einem PC und nicht wirklich nervlich belastet wird von Windoof, wird das wohl noch ein paar Monate überleben. 😉

    PS: ich schreibe hier aus Erfahrung als Mac Admin

  5. #5 Martin
    am Mittwoch, 23. August 2006 um 22:56

    Sehr schöne Episode.

    Kleine Korrektur: G+J EMS ist keine Mediaagentur, sondern ein Online-Vermarkter.

    Denn Mediaagenturen sollten unabhängig beraten – zumindest sagt dies die Theorie – und dies gelingt halt recht schlecht, wenn du „nur“ davon lebst G+J-Medien zu vermarkten.

    Definition Mediaagentur: http://de.wikipedia.org/wiki/Mediaagentur

  6. #6 Hagen
    am Donnerstag, 24. August 2006 um 20:09

    Hi Alex,

    schade, dass der Link zur iPod/Bier-Studie nicht mehr aktuell ist…

    Viele Grüße und mach weiter so 🙂

  7. #7 Alex Wunschel
    am Donnerstag, 24. August 2006 um 20:49

    @Hagen: Hm. Komisch… Dann nehmen wir den http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/0,1518,420525,00.html

Kommentar oder Anmerkung?