Blick 205 auf nen Medien-Aufreger, Swoopo, PodCamp München und Corporate Tweets

facebookgruppeEin Blick auf einen Medien-Aufreger aus Berlin, das geplante PodCamp München und zwei Beispiele, wie Unternehmen twittern:

[audio:http://tellerrand.podspot.de/files/tellerrand205.mp3]

Dauer: 21 Min. : Download der Episode als MP3 (15 Mb)

Shownotes
Intro: Der Medien-„Rant“ der Woche : FAB GF Meier-Hormann bei Radio 1 Medienmagazin

Erreicht Neun live erreicht das Internet? swoopo.de

PodCamp München geplant, Terminabstimmung hier:

Facebook-Gruppe „Blick über den Tellerrand“, hier beitreten

Annik Rubens „Podcast-Ratgeber als Hörbuch“

Twitterstrategie von Starbucks vs. Amazon

Podcast-Tipp: Brouhaha 06 Blogger gegen die französischen Bahn SNCF

Outro

Corporate Blogs bei BASF – Status 2008

In meinem Stapel „Bitte lesen“ ist mir ein Interview von Pia Dahlem mit Jürgen Schwertfeger von BASF zum Thema Corporate Blogs bei BASF aufgefallen (cpwissen/facts 3/08, S. 53).

Hier einige Take-Aways (Status 2008, wohlgemerkt!):

  • BASF betreibt keine externen, sondern drei interne Blogs mit den Schwerpunkten Issue Management und interne Kommunikation
  • Z.B. einen ComLeader Blog für die Leiter der Kommunikationsabteilungen oder auch ein ComForum für den Austausch der Kommunikationsfachleute weltweit

Erfahrungen

  • Blogs können helfen die organisatorischen und regionalen Nahtstellen zu überbrücken
  • Nur 10 – 20% der potenziellen Nutzerschaft nutzen Blogs aktiv

Organisatorisches

  • Kommentare dürfen nur drei Monaten vorgehalten werden (Betriebsrat)
  • Eine Blog Policy gibt Handlungssicherheit für Mitarbeiter und BASF

Brouhaha 06 Blogger gegen die französische Bahn SNCF

Der Brouhaha über die französische Bahn SNCF, die Kritik aus der Blogosphäre nicht ernst nahm, sich aber letztendlich Subventionskürzungen ausgesetzt sah, wenn sie keine Qualitätsverbesserungen vornimmt:

[audio:http://brouhaha.podspot.de/files/brouhaha06_sncf.mp3]
Dauer: 20 Minuten : Download als MP3-Datei (15 Mb)

Ursprung und Momentum

  • 2005: Xavier Moisant pendelt mit der französischen Bahn SNCF zwischen der Normandie und Paris hin und her und bloggt auch mal über die Probleme mit der Bahn. Aufgrund des großen Feedbacks lagert er die Beiträge Mai 2005 in ein extra Blog aus.
  • Ende 2006: Die Zustände bei der SNCF verschlechtern sich, in Xavier’s Blog häufen sich die Kundenbeschwerden, und er öffnet diesen daraufhin auch anderen Autoren. Darunter befinden sich einige Multiplikatoren, die dem Blog entsprechend zur Öffentlichkeit verhelfen.
  • Als Reaktion erklärt die Bahn den Blog in der Presse für nicht repräsentativ und irrelevant.
  • Frühjahr 2007: Die Aktivisten nutzen ein „satirisch verunstaltetes Logo“ der SNCF, das „SNTR“ (TR = „train retard“ = „verspäteter Zug“)
  • Die Bahn lässt das Logo bei dem Anbieter der Blogsoftware „Typepad“ löschen.
  • Bingo… Blogger greifen die Löschung und das Thema auf und verbreiten das Logo weiter.
  • SNCF reagiert, bleibt aber bei der Einstellung, dass dies renitente Außenseiter seien.
  • Durch den Druck aus der Community gibt Typepad zu, dass die Löschung ein Fehler war und macht ihn rückgängig.
  • September 2007: Die „Region Normandie“ stoppt die Subvention der Bahn und macht eine weitere Finanzierung von Qualitätsverbesserungen abhängig.
  • Im Oktober sagt SNCF diese Qualitätsverbesserungen zu.
  • Publicis Paris, die für die Bahn arbeiten, überzeugen ihren Kunden zu einer Online-Offensive. Stanislas Magniant, der mit Xavier befreundet ist und bei Publicis den Onlinebereich leitet, entwickelt eine Diskussionsplattform unter dem Motto „La SNCF vous donne la parole!“
  • Dennoch bleibt Kritik, denn scheinbar wird nicht jede Frage zugelassen, es dauert zu lange bis Fragen veröffentlicht werden und die Antworten bleiben oft oberflächlich.

Quellen

Slideshare-Präsentation von Xavier Moisant, heute Director Online Communication bei Edelman in Paris: